Beiträge

9. Kohl- und Pinkelwanderung führte über die Berge an die See

Details

Mitte Januar läutet in Alt Stahnsdorf die 9. Kohl- und Pinkelwanderung, organisiert vom Ortsteil Alt Stahnsdorf und dem Festverein „Dampfhammer“, das Festjahr ein. 55 Wanderer nahmen an der feucht – fröhlichen Wanderung teil. „Wir wanderten durch die Berliner Berge über Neu Stahnsdorf zum Badestrand des Alt Stahnsdorfer Sees unter dem Motto „Über die Berge bis an die See“.

Das Wetter war uns mit einen winterlichen Eindruck sehr gewogen und so haben alle Wanderer unfallfrei die 7 km lange Strecke mit viel Spaß absolviert.“ sagte Stefan Kontny. Die Wanderer trafen sich am Samstag früh am Gemeindehaus und dann ging´s los. Ein Pferdewagen, der die Verpflegung geladen hatte, führte den Wanderzug an. In den Pausen gab es Glühwein, Korn und lustige Spiele, wie in diesem Jahr z.B. das Kokosnusskegeln. Die Idee der Wanderung brachte Stefan Kontny mit nach Alt Stahnsdorf und so führt der Festverein diese norddeutsche Tradition schon zum neunten Mal durch. Aus Norddeutschland werden jedes Jahr die legendären Pinkel- und Kochwürste von Doris und Christian Kontny mit nach Alt Stahnsdorf gebracht. Das Grünkohl- und Pinkelmenü hatte das Team von Torsten Pirke vorbereitet. Im Gemeindehaus angekommen, wurde gegessen und feucht – fröhlich gefeiert. Der Höhepunkt war wie in jedem Jahr die Bekanntgabe des Kohlkönigspaares. Brunhilde Schöbe aus Kehrigk und Andre´Emmerich aus Alt Stahnsdorf nahmen die hohe Ehre an und werden nun ihre königlichen Pflichten ein Jahr lang in Alt Stahnsdorf wahrnehmen. Für die Krönung in Alt Stahnsdorf ist nicht nur das reichliche Essen ausschlaggebend, sondern auch das Engagement. So begleiteten beide viele Feste des Festverein in Alt Stahnsdorf und sind sozusagen Stammgäste. Brunhilde Schöbe ist bei der Kohl und Pinkelwanderung von Anfang an dabei. Traditionell werden die Hoheiten am 16.02.2013 den Fastnachtsball eröffnen.